Hauptinhalt


Auch wenn wir Sie zurzeit leider nicht bei uns im Kino begrüßen können, müssen Sie auf große Filme nicht verzichten! In Kooperation mit "Kino on demand" bieten wir Ihnen ein umfassendes Film-Programm mit Neuheiten, Klassikern und Geheimtipps. Und das Beste: Sie leihen die Filme online direkt bei uns aus und erhalten beim ersten und bei jedem fünften Abruf einen 5 Euro-Kinogutschein, den Sie bei uns einlösen können, sobald wir wieder geöffnet haben!
Also einfach Bilder anklicken -> Kino im MKC Templin auswählen -> und ganz großes Kino auch zuhause genießen.
KBB Trailer CoD    Kino on demand 300x175      
_________________________________________________________________________

KINO ON DEMAND - AKTUELLE FILMTIPPS

Jede Woche stellen wir an dieser Stelle einen neuen Film aus dem Repertoire von "Kino on demand" vor. Einfach auf das Bild des gewünschten Films klicken und Sie werden direkt zu entsprechenden Film weitergeleitet. Gern können Sie uns per email oder via Facebook schreiben, wie Ihnen der Film gefallen hat.

Wild Tales - Jeder dreht mal durch
CoD 15KW  Wild Tales
Komödie - AR/E 2015 - FSK: 12 J. (122 Min.) Regie: Damián Szifron
Die Welt ist ungerecht, korrupt und deprimierend. Ein scheinbar harmloser Moment kann das Fass zum Überlaufen bringen und eine Kettenreaktion hervorrufen. Manche bleiben Ruhig. Andere explodieren. WILD TALES ist ein Film über Menschen, die explodieren. Eine rabenschwarze Komödie über ganz normale Menschen, die die feine Linie zwischen Zivilisation und Barbarei überschreiten.

Shaun das Schaf - Der Film: UFO-Alarm
CoD 15KW Shaun Schaf Ufo
Animation - GB/F 2019 - FSK: 0 J. (87 Min.) Regie: Will Becher, Richard Phelan
Seltsame Lichter über dem verschlafenen Städtchen Mossingham kündigen die Ankunft eines geheimnisvollen Besuchers aus einer fernen Galaxie an. Aber auf der nahe gelegenen Mossy Bottom Farm hat Shaun ganz andere Dinge im Kopf, denn ständig werden seine verrückten Streiche von einem entnervten Bitzer vereitelt. Doch als plötzlich das ebenso lustige wie bezaubernde Außerirdischen-Mädchen LU-LA mit erstaunlichen Kräften in der Nähe der Farm bruchlandet, erkennt Shaun sofort die einmalige Chance: mit Hilfe der Außerirdischen kann er jede Menge neue Späße und Abenteuer anstellen!

Finding Vivian Maier
CoD 15KW  Vivian Maier
Biopic/Dokumentation - USA 2014 - FSK: 0 J. (84 Min.) Regie: Charlie Siskel, John Maloof
Der Film berührt das Mysterium einer Frau, die ihr Leben für die Fotografie lebte und dies bis zu ihrem Tod mit Niemand teilte. Heute gilt Vivian Maier als eine der wichtigsten Street Photographer des 20. Jahrhunderts. Vivian Maier lebte als Nanny in Chicago und New York. Sie galt als exzentrische Frau, die nie ohne ihre Kamera das Haus verließ. Mit den in ihre Obhut gegebenen Kindern unternahm sie Streifzüge auch in die Teile der Stadt, in der die weniger Privilegierten lebten. Zahlreiche Fotos zeigen Menschen in einem zufälligen, aber höchst berührenden Moment. Neben der überwältigenden Anzahl von Fotos, die der Regisseur John Maloof zufällig bei einer Versteigerung entdeckte, hinterließ Vivian Maier ihre Filme und eine große Anzahl an Zeitungsausschnitten. Die Person Vivian Maier bleibt ein Geheimnis.

Das brandneue Testament
brandneue-testament IN.Kino
Komödie - B/F/LUX 2015 - FSK: 12 J. (110 Min.) Regie: Jaco van Dormael
Gott existiert. Er wohnt mit seiner Frau und seiner Tochter Ea in einem Appartement in Brüssel, wo er am Computer mit diebischer Freude dumme und gemeine Gebote austüftelt, die der Menschheit das Leben schwer machen. Irgendwann hat Ea genug davon und beschließt, ihren Vater eine Lektion zu lehren. Sie bricht fluchtartig auf, um auf der Erde sechs neue Apostel zu suchen und ein brandneues Testament zu schreiben. Doch Gott ist der Meinung, dass er inmitten des ganzen Chaos auch noch ein gewaltiges Wort mitzureden hat.

Isadoras Kinder
Isadoras Kinder IN Kino 300x175
Drama - F/KR 2019 - FSK: 0 J. (84 Min.) Regie: Damien Manivel
Nach dem Unfalltod ihrer beiden Kinder im April 1913 choreografierte Isadora Duncan, die Begründerin des modernen Tanzes, ein Solo mit dem Titel „Mutter", in dem sie dieses traumatische Erlebnis in einen zarten Bewegungszauberverwandelte. Ein Jahrhundert später konfrontieren sich vier sehr unterschiedliche Tänzerinnen mit dem künstlerischen Erbe und machen so ein berührendes Stück Tanzgeschichte wieder lebendig.


 
Zur Zeit keine aktuellen Termine.