Hauptinhalt


Beitrag von Michaela Kumkar in der Templiner Zeitung vom 04.04.2019

Das Multikulturelle Centrum hat 2018 unter anderem mit einem breiten Filmangebot punkten können. Trotz Steigerung der Eigeneinnahmen braucht der Verein, der Träger des Hauses ist, finanzielle Unterstützung. Darüber wird jetzt verhandelt.


Kinder machen Kurzfilm Foto BILDERBEWEGEN e.V
Die Initiative „Kinder machen Kurzfilm" war im Dezember im MKC zu Gast und präsentierte alle Filme 2018 aus der Uckermark.
FOTO: BILDERBEWEGEN E.V.


Templin. Das hört sich gut an: 2018 hat das Multikulturelle Centrum (MKC) im Kinobereich zulegen können. „Wir haben einen Umsatz von 100 000 Euro erzielt, so viel wie noch nie", informierte Geschäftsführerin Kathrin Bohm-Berg am Dienstagabend in der Mitgliederversammlung des Fördervereins im Foyer des Hauses. 14 000  Besucher erlebten im vergangenen Jahr die Filmangebote im großen Saal, 2300 die Freiluftveranstaltungen des Mobilen Kinos. ...

Lesen Sie den ganzen Artikel hier: pdfNK_TZ_04.04.2019_Kino_in_Templin.pdf315.26 kB





Am 26.03. hieß es im MKC: Alle Teilnehmer bitte auf die große Bühne !!!


Teilnehmer UM-Challenge 2018.19(Foto: Bruno Renne)


Und wenn auch nicht jedes Filmteam einen Preis mit nach Haus nehmen konnte, so sind sie doch alle unsere Sieger! Vielen Dank für euer Engagement und weiter so!




Pressemitteilung



MKc Templin Foto Schneider
(MKC Außenansicht, Foto: Katrin Schneider)


Fast auf den Tag genau vor 2 Jahren eröffnete das neue MKC nach einer umfassenden Sanierung durch den Eigentümer der Immobilie, die Stadt Templin, seine Pforten. Die Neueröffnung wurde zum rauschenden Fest für mehr als 200 Besucher. Doch heute 2 Jahre später ist die Vorfreude auf den Neujahrsempfang mit Angela Merkel mindestens genauso groß. Seit Anfang Januar laufen die organisatorischen Vorbereitungen der Stadt Templin gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt und dem Multikulturellen Centrum. Und die vergangene Woche stand natürlich ganz im Zeichen der Vorbereitungen dieser denkwürdigen Veranstaltung. Der Trägerverein des Kulturzentrums sieht es als große Ehre an, Ausrichter für die Veranstaltung zu sein und hat daher ein ganz besonderes Geschenk für Frau Merkel vorbereitet. Sie erhält ein Ölbild des Templiner Malers Bodo Neumüller mit einer Stadtlandschaft am Kanal.


Anfang Januar wurde mit dem Uckermärkischen Kunstpreis die erste neue Ausstellung des Jahres 2019 im MKC Templin eröffnet. Sechs spannende und thematisch abwechslungsreiche Ausstellungen zeigt das Multikulturelle Centrum Templin e.V. in diesem Jahr. Einen Schwerpunkt Foyer-Galerie des Multikulturellen Centrums Templin bilden plastische Arbeiten von zwei Bildhauern, von Claus Lindner aus Prenzlau und Marco Flierl aus Berlin, der auch eine enge Verbindung zur Uckermark hat.


AS 2019 PR Startseite


Beginnend mit der Wanderausstellung des Kunstpreises Uckermark 2018 ist die zweite Ausstellung in diesem Jahr der Kunstpreisträgerin Jutta Siebert gewidmet. Der Titel "Unterm Strich" mit Malerei und Grafik von Jutta Siebert deutet auf das prägende Thema hin. Der Strich als der Anfang einer Zeichnung oder eines Bildes zieht sich durch alle Werke dieser Ausstellung und zeigt die Herangehensweise der Künstlerin, die teils experimentell angelegt, teils einer wissenschaftlichen Versuchsreihe gleicht, deren Arbeitsprozess immer die Option einer Entscheidung zwischen Chaos und Ordnung zulässt. Jutta Siebert erhielt 2018 den Kunstpreis der Sparkasse Uckermark in der Kategorie Malerei/Grafik.
Der Bildhauer Claus Lindner aus Prenzlau begeht in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag und wird mit einem Querschnitt aus den letzten 20 Jahren seines umfangreichen Schaffens zu sehen sein, hauptsächlich Bronzefiguren und Aktzeichnungen, aber auch Landschaften. Claus Lindner erhielt 2014 den Kunstpreis der Sparkasse Uckermark in der Kategorie Plastik.


Kurzfilmtag in Templin / Brandenburg, Pressemitteilung vom 10.12.2018 sowie Bericht im Uckermark TV

Am 21. Dezember feiert Deutschland zum siebten Mal den Kurzfilmtag mit Hunderten von Veranstaltungen an so unterschiedlichen Orten wie WG-Küchen, Waldlichtungen, Weihnachtsmärkten und in Kinos. In Brandenburg finden 27 Events statt - so viele wie noch nie. Für jedes Alter und jeden Geschmack ist etwas dabei.


Kurzfilmtag2018 MKCDas Team des MKC Templin wirbt für die GOLDEN SHORTS (Foto: Tom Schweers)


In Templin gibt es mit 5 Veranstaltern ein richtiges Kurzfilmfestival. Dabei reicht das Spektrum vom „Seepferdchen-Kino" über einen „Gold- und Glitzer-Abend" bis hin zu "inklusiven" Filmen in leichter Sprache. ...
Lesen Sie mehr: pdfPressemitteilung_Kurzfilmtag_Brandenburg.pdf368.44 kB

Bilder von Tom Schweers zur Pressekonferenz hier in der Bildergalerie

Bericht im Uckermark-TV: Bundesweiter Kurzfilmtag

Wer sich am 21.12.2018 "golden" kleidet, erhält freien Eintritt zu "UNSERE GOLDEN SHORTS", dem Kurzfilmprogramm im MKC Templin.







Pressemitteilung 28.08.2018

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht unter dem Motto "Land in Sicht – Zukunft ländlicher Räume" in diesem und im kommenden Jahr verschiedene ländlich geprägte Regionen in Deutschland. Am 24. August ist er gemeinsam mit Elke Büdenbender nach Brandenburg in den Landkreis Uckermark gefahren und besuchte auf seiner Reise auch das Multikulturelle Centrum Templin.

MKC Steinmeier TSF3252 Foto www.tomschweers.de
(Foto: Tom Schweers)

Zunächst weilte er in Tantow, dann in Prenzlau und dann in Templin. Es ging um die Daseinsvorsorge im ländlichen Raum, darum wie die Menschen den Herausforderungen des Alltags auf dem Land begegnen. Der Bundespräsident besuchte eine deutsch-polnische Kindertagesstätte und die Freiwillige Feuerwehr in Tantow, nahe der deutsch-polnischen Grenze. In Prenzlau erhielt er Einblicke in regionale Lösungen für den Personen- und Warenverkehr, die Verkehrsinfrastruktur, in die kommunalübergreifende Energieversorgung und Abwasserentsorgung. Bei einem Gespräch mit Ärzten, Pflegern, Patienten und dem Projektleiter Innovative Gesundheitsversorgung in Brandenburg im Sana Krankenhaus in Templin sprach der Bundespräsident über Lösungsansätze für die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum. Mit Kulturschaffenden und Kulturmanagern traf sich der Bundespräsident im Multikulturellen Centrum Templin e. V. und informierte sich über die Möglichkeiten und die Bedeutung von kulturellen Angeboten im ländlichen Raum. Abschließend lud der Bundespräsident zu einem Empfang für ehrenamtlich Engagierte aus der Region ein. In seiner Rede vor den geladenen Gästen aus der ganzen Uckermark zeigte er sich tief beeindruckt von den Leistungen des Multikulturellen Centrums Templin e.V., die er zuvor im Gespräch näher kennengelernt hatte. Sein besonderes Interesse galt auch dem Mobilen Kino Uckermark, mit dem das MKC Templin ein erfolgreiches Projekt für Kulturarbeit auf dem Land geschaffen hat.

Presseartikel des Nordkuriers vom 28.08.2018 in der Templiner Zeitung (Text und Bilder: Sigrid Werner) Presseartikel
Mehr Bilder vom Besuch des Bundespräsidenten im MKC Templin finden Sie in unserer Bildergalerie (Fotos: Tom Schweers) Bildergalerie