Mobiles Kino Uckermark und Kino-Programm im MKC der nächsten 2 Wochen: geprägt durch starke Film-Charaktere

  logo5   
         
   Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Multikulturellen Centrum Templin,

in den nächsten 14 Tagen zeigen wir - sowohl im Kino als auch im Mobilen Kino - eine große Anzahl von Filmen, die sich starken Charakteren widmen.

So bringen wir im MKC-Kino mit "Harriet - Der Weg in die Freiheit" ein biographisches Drama über Harriet Tubman, die aus der Sklaverei floh und später selbst Hunderten von Sklaven zur Flucht verhalf.
Ob sich eine junge Ballerina dem Willen ihres Vaters beugt oder trotz aller Widerstände vom klassischem Ballett zum Street-Dance wechselt, zeigt das Jugend-Drama "Into the Beat - Dein Herz tanzt".
In unserem "Film des Monats" versetzt Regisseur Burhan Qurbani den Jahrhundertroman "Berlin Alexanderplatz" von Alfred Döblin in die Moderne und erzählt eine ergreifende Geschichte über Flucht, Armut und die Probleme, anständig zu bleiben.
Ebenso bewegend schildert der Film "Waves" ein mitreißendes und einfühlsames Drama über zwei jugendliche Geschwister, deren Leben völlig aus den Fugen gerät. Doch wie so oft: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Auch im Mobilen Kino Uckermark greifen wir das Thema der starken Charaktere auf und zeigen Filme mit charismatischen aber auch stellenweise erschreckend real agierenden Protagonisten, wie im preisgekrönten Drama "Systemsprenger" über ein neunjähriges Mädchen, das aufgrund ihrer Aggressivität von Kinder- und Jugendhilfe zu Pflegefamilien weitergereicht wird o
der auch in der düsteren Story von Batmans Erzrivalen, dem "Joker". Hier verkörpert Joaquin Phoenix (Oscar-gekrönt als bester Hauptdarsteller) einen Mann, der zu Unrecht von der Gesellschaft ausgestoßen wird.
Wem soviel Dramatik zuviel ist, der schaut am Besten die
Musical-Komödie "Yesterday" - in welcher The Beatles und ihre Musik fast vergessen sind und sich nur noch ein Musiker an die Hits der Swinging Sixties erinnert.
In "Das geheime Leben der Bäume" verbindet
Regisseur Jörg Adolph geschickt eine opulente Naturdoku mit dem spannenden Porträt des engagierten Öko-Försters und Bestseller-Autors Peter Wohlleben.

Wir wünschen Gute Unterhaltung!
Ihr Team des MKC Templin
 
      
  KINO IM MKC

Into the Beat - Dein Herz tanzt

testDrama - D 2020 - FSK: 0 J. (98 Min.) Regie: Stefan Westerwelle
Eigentlich steht das Ballett für Katya an oberster Stelle und demnächst steht auch ein wichtiges Vortanzen in New York an. Das bedeutet - trainieren ohne Ende, Freizeit ist nicht vorgesehen. Doch dann lernt sie eine Gruppe Streetdancer kennen und ist von dieser Form des regellosen Tanzens fasziniert. Vor allem Marlon hat es ihr angetan. Für Katya bedeutet dies jedoch eine schwere Entscheidung zu treffen: Welchem Weg soll sie folgen? Die Story funktioniert als Symbol eines Kampfes zwischen Fremd- und Selbstbestimmung und punktet mit einem charmanten Paar.
Donnerstag
06.08.
Samstag
08.08.
Montag
10.08.
19:30 Uhr
17:30 Uhr
19:30 Uhr

Harriet - Der Weg in die Freiheit

testBiografie/Drama - USA 2020 - FSK: 12 J. (125 Min.) Regie: Kasi Lemmons
Die Sklavin Araminta Ross arbeitet als Pflückerin auf einer Plantage. Ihr Ehemann John, ein freier Mann, erzählt ihr, dass er einen Weg gefunden hat, auch sie aus der Sklaverei zu befreien. Nach dem Tod ihres Besitzers flieht sie nach Pennsylvania, wird aber von Gideon, dem Sohn ihres ehemaligen Besitzers, verfolgt. Doch sie hat den festen Willen, nie wieder versklavt zu sein, auch wenn sie dafür sterben muss. Die Filmbiografie erzählt vom Leben der bekanntesten afroamerikanischen Fluchthelferin Harriet Tubman, die selbst der Sklaverei entkommen konnte.
Freitag
07.08.
17:30 Uhr
Donnerstag
13.08.
Samstag
15.08.
19:30 Uhr
19:30 Uhr

Berlin Alexanderplatz

testDrama - D/NL 2020 - FSK: 12 J. (183 Min.) Regie: Burhan Qurbani
Der Film orientiert sich frei an dem gleichnamigen Roman von Alfred Döblin aus dem Jahr 1929. Regisseur Qurbani, verlegt die Handlung ins Berlin der Gegenwart. Erzählt wird in fünf Kapiteln und einem Epilog die Geschichte von Francis - einem afrikanischen Immigranten, der auf der gefährlichen, illegalen Überfahrt von Afrika nach Europa in Seenot gerät. Er schwört sich, trotz aller Umstände ein gutes und anständiges Leben zu führen. Doch gut zu sein in einer Welt, die es nicht ist, stellt sich als schwierig heraus. Francis muss stark bleiben.
Sonntag
09.08.
17:30 Uhr
Sonntag
16.08.
17:30 Uhr
Freitag
28.08.
17:30 Uhr

Waves

testDrama - USA 2020 - FSK: 12 J. (137 Min.) Regie: Trey Edward Shults
"Waves" ist einer dieser Filme, die mehr erzählen als das, was sie erzählen. Tylers Freundin ist ungewollt schwanger. Sie möchte das Kind behalten, was ihm gar nicht passt. Außerdem hat Tyler eine Schulterverletzung, die seine Karriere und sein Stipendium bedroht. Und nebenbei erzählt dieser Film vom Schlachtfeld, auf dem sich schwarze Biografien aus scheinbaren Alltäglichkeiten zusammensetzen und davon, dass Rassismus Selbstbilder prägt. Er zeigt aber auch die Natur Floridas, das Meer, die Palmen im Wind, die intensiven Farben.
Montag
10.08.
16:30 Uhr
Freitag
14.08.
Samstag
15.08.
17:30 Uhr
17:30 Uhr



MOBILES KINO UCKERMARK

Systemsprenger

Spielort: Dreiklang-Sportplatz Schwedt
Hanns-Eisler-Weg 19 A, 16303 Schwedt/Oder

Drama - D 2019 - FSK: 12 J. (125 Min.) Regie: Nora Fingscheidt
Der eindrucksvolle, intensive Debütfilm von Nora Fingscheidt lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde mit dem Alfred-Bauer-Preis ausgezeichnet. "Systemsprenger" erzählt von der neunjährigen Benni (Helena Zengel), die durch ein früh erlittenes Trauma kaum zu bändigen ist. Der zuständigen Sozialarbeiterin gehen die Optionen aus, kein Heim will Benni mehr aufnehmen, eine Rückkehr zur Mutter, ist wenig aussichtsreich. Der Weg in die geschlossene Anstalt scheint unausweichlich. Sozialarbeiter Micha (Albrecht Schucht) verbringt mit Benni daher drei Wochen im Wald ohne Ablenkung, ohne Irritationen und mit Erfolg. Doch zurück in der Zivilisation kommt es sofort wieder zu einem Vorfall und nun ist auch Micha am Ende seiner Möglichkeiten.Der Film beschönigt nichts, liefert keine einfachen Antworten, geht dahin, wo es weh tut - und das Kinopublikum bekommt die Machtlosigkeit aller Beteiligten am eigenen Körper zu spüren.

Kurzfilm vorab (gefördert von der FFA Filmförderungsanstalt des Bundes)
Onni - Die Freuden des Alltags / FIN 2014 (06:53 Min.) Regie: Sanna Liljander
Der Alltag mit Kindern ist nicht immer eine Wonne.

Eintritt: frei
Einlass ab 20:15 Uhr Uhr, Getränke und Snacks
Donnerstag, 06.08.2020    21:15 Uhr     

Joker

Spielort: Gut Temmen
Lindenallee 3A, 17268 Temmen-Ringenwalde

Drama - USA/CA 2019 - FSK: 16 J. (122 Min.) Regie: Todd Phillips
Gotham, Anfang der 1980er: ganze Straßenzüge verfallen, Ratten tummeln sich durch Müllberge, die Stadt scheint am Ende. Arthur (Joaquin Phoenix) hat Mühe, sich durchs Leben zu schlagen. Gelegentlich ist er verhaltensauffällig, weswegen er einmal die Woche zur Psychotherapie geht, aber ansonsten ist er ein guter Junge. Er sieht sich als Comedian, pflegt seine kranke Mutter und ist glücklich, wenn er Leute zum Lachen bringen kann, insbesondere die Kinder auf der Krankenstation. Doch mit seiner Clowns-Maske eckt er immer wieder an. Eines Tages wird er in ein Verbrechen verwickelt. Es soll nicht das einzige bleiben. Todd Phillips Produktion ist auf allen Ebenen ein Meisterwerk und gleichsam eine düstere Hommage an Scorseses Kino der 1970er, mit originellem Soundtrack und bewegenden Tanz-Choreographien, nur getoppt vom sensationellen Schauspiel von Joaquin Phoenix.

Kurzfilm vorab (gefördert von der FFA Filmförderungsanstalt des Bundes)
Bonfires / CAN 2017 (06:00 Min.) Regie: Martin Bureau
Jährlich am 12. Juli entzünden Protestanten in Nordirland riesige Feuer aus Paletten, Reifen und Müll als Erinnerung an die Schlacht am Boyne 1690 und ihren Sieg über die Katholiken.

Rahmenprogramm: 19:30 Uhr kleine Hofführung
Einlass ab 19:00 Uhr, Grillgut aus eigener Herstellung, vegetarische Variationen, Getränke
Freitag, 07.08.2020    21:15 Uhr     

Yesterday

Spielort: Badestrand - AHORN Seehotel Templin
Am Lübbesee 1, 17268 Templin

Drama/Musik - GB 2019 - FSK: 0 J. (117 Min.) Regie: Danny Boyle
Mit "All You Need Is Love" haben John Lennon und Paul McCartney einen der größten Hits für die Beatles geschaffen. Doch was wäre, wenn sich niemand mehr daran erinnern würde? Jack (Himesh Patel) ist zwar ein leidenschaftlicher Musiker, doch er kann sich gerade mit Mühe über Wasser halten. Nur seine Jugendfreundin Ellie (Lily James) hält unerschütterlich an Jacks Talent fest. Nach einem weltweiten Stromausfall und dem Zusammenstoß mit einem Bus, stellt Jack erstaunt fest, dass sich plötzlich niemand außer ihm mehr an die Musik der Beatles erinnern kann. Er nutzt diese Situation und verkauft die Welthits als seine eigenen Kompositionen. Mit anfänglich mäßigem Erfolg. Erst als der Singer-Songwriter Ed Sheeran auf Jack aufmerksam wird, beginnt eine grandiose Tour, die allen Beteiligten bald über den Kopf wächst. "Yesterday" ist ein origineller Gute-Laune-Film und eine sympathische Hommage an die Beatles.

Kurzfilm vorab (gefördert von der FFA Filmförderungsanstalt des Bundes)
Kwiz / B 2006 (06:09 Min.) Regie: Renaud Callebaut
Zwei Seniorinnen im Wartezimmer. Welche kennt sich besser mit den Klingeltönen ihres Handys aus?

Einlass ab 19:30 Uhr, Cocktails und Grillgut
Samstag, 08.08.2020    21:15 Uhr     

Das geheime Leben der Bäume

Spielort: Gut Gollin
Gut Gollin 1, 17268 Templin

Dokumentation - D 2020 - FSK: 0. J. (101 Min.) Regie: Jörg Adolph, Jan Haft
Der Wald ist seit Jahrhunderten ein deutscher Sehnsuchtsort. Zu sagen, er wäre schlicht ein Haufen von Bäumen, käme einer Entzauberung gleich. Und so verwundert es nicht, dass die Bücher Peter Wohllebens über die verborgene Welt des Waldes die Bestsellerlisten beherrschen. Längst ist der 56jährige ein Star in der Naturszene. Geschickt verbindet Regisseur Jörg Adolph die opulente Naturdokumentation mit einem spannenden Porträt des engagierten Öko-Försters aus der Eifel. Er begleitet Wohlleben auf Streifzügen durch den Wald, folgt ihm auf verschiedenen Reisen und lässt ihn die eindrucksvollen Naturaufnahmen, eingefangen von Jan Haft, kommentieren. Der Film führt die Zuschauer*innen nach Vancouver, wo Forstbetriebe versuchen, neue Ansätze im Umgang mit dem Wald umzusetzen, außerdem nach Schweden, wo Wohlleben den ältesten Baum der Erde besucht und zu Demonstrationen im Hambacher Forst.

Kurzfilm vorab (gefördert von der FFA Filmförderungsanstalt des Bundes)
Follow the Frog / USA 2011 (03:00 Min.) Regie: Max Joseph
Man muss nicht bis ans Ende der Welt reisen um den Regenwald zu retten. Folge einfach dem Frosch.

Rahmenprogramm: Führung zu den Baumhäusern
Einlass ab 19:00 Uhr, Grillgut aus dem eigene Hofladen und Getränke
Freitag, 14.08.2020    21:00 Uhr     


KINDERFILME IM MKC

Scooby! Voll verwedelt

testKomödie/Animation - USA 2020 - FSK: 6 J. (94 Min.) Regie: Tony Cervone
Wie haben sich die Freunde Scooby und Shaggy eigentlich zum ersten Mal getroffen und wie kam es zu "Mystery Inc.", dem Zusammenschluss mit den jungen Detektiven Fred, Velma und Daphne? Obwohl die Freunde schon viele Fälle gelöst haben und längst alte Hasen im Geschäft sind, stehen sie nun vor ihrem bisher größten Problem: Eine mysteriöse Organisation plant, den Geisterhund Cerberus auf die Menschheit loszulassen. Beim Versuch dies zu verhindern, stellen Shaggy & Co. fest, dass Scooby ein geheimes Vermächtnis hat und eine große Bestimmung erfüllen muss.
Donnerstag
06.08.
Freitag
07.08.
Samstag
08.08.
Sonntag
09.08.
16:30 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr

Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau

testAnimation - D 2020 - FSK: 0 J. (79 Min.) Regie: Ansgar Niebuhr
Ohne ihre Familien geht es für die Kinder Conni, Anna und Simon auf große Fahrt zum Heuhotel einer alten Burg. Da bemerkt Conni, dass sich ihr Kater Mau als blinder Passagier mitgeschlichen hat. Der Vierbeiner macht eine ganze Menge Unsinn - wofür die Kinder geradestehen müssen. Als auch noch ein Dieb in dem Hotel umherirrt, machen sich Conni und ihre Freunde daran, ihn zu schnappen.
Donnerstag
13.08.
Freitag
14.08.
Samstag
15.08.
Sonntag
16.08.
16:30 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr


 
     
 


Anschrift:

Multikulturelles Centrum Templin e.V.
Prenzlauer Allee 6
17268 Templin


Kontakt:

Karten Telefon: 03987/551063
Büro Telefon: 03987/53130
Fax: 03987/551062
E-Mail: info@mkc-templin.de


weitere Veranstaltungen:


www.templin.de
 
 
Sie wollen Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder den Newsletter abbestellen,
dann klicken Sie bitte auf einen der folgenden Links:



Newsletter Nr. 20200805
© 2020 by Multikulturelles Centrum Templin e.V.